Spfr Aach – SV Wittendorf 0:10

Der SV Wittendorf steigt nach 2 Jahren wieder in die Bezirksliga auf.

Durch einen 10:0 Sieg in Aach der auch in dieser Höhe verdient war machte die Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga A1 perfekt. Nach anfänglicher Nervösität konnte man mitte der ersten Hälfte in Führung gehen und kam immer besser ins Spiel. Mit einer 3:0 Halbzeitführung spielt man in der zeiten Halbzeit ruhiger und besser und konnte sich auch das verdiente 10:0 Ergebnis erspielen.

Dieser Sieg bedeutete die Meisterschaft welche in der Aach noch ausgiebig gefeiert wurde. Die Mannschaft wurde dann von einem geschmückten Meisterwagen abgeholt und über Glatten, Lombach und Loßburg nach Wittendorf ins Sportheim gefahren.

Im Wittendorfer Sportheim wurde die Mannschaft schon von den Fans erwartet und bekam einen gebührenden Empfang von Herr Bürgermeister Enderle.

Den offiziellen Teil startete Sportvorstand H. Drotleff mit der Verabschiedung von Jens Burkhardt, Sergej Rube und Kapitän Michael Lemke die Ihre Fußballkariere beendet haben. Trainer Lukas Wuzik beschenkte die ganze Mannschaft mit einem Glaspokal und einer Meisterschale auf der alle Mannschaftsname eingraviert sind. Ein großes Dankeschön gilt auch den beiden Co-Trainern Bruno Ott und Sebastian Ruoff die beide mit Ihrem Engagement erheblich zu Meisterschaft und Pokalsieg beigetragen haben.

Die Meisterschaft wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Herzlichen Dank an alle die mitgeholfen und den Tag mitgestaltet haben, ebenso an die Feuerwehr die an diesem Abend die Bewirtung übernahm.

Die Südwest Presse berichtet von unserem Pokalsieg:

Bericht

SV Baiersbronn – SV Wittendorf 1 : 5

Tore: 0:1 K. Hug – 0:2 J. Burkhardt – 0:3 K. Hug – 0:4 F. Scarpa – 1:5 R. Huß

Die Tabellenführung konnte der SVW beim Nachholspiel in Baiersbronn zurückerobern. Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden da man schon 4:0 führte.

In der zweiten Halbzeit lies man es gemütlicher angehen und musste noch ein Gegentor der Gastgeber hinnehmen.

 

SV Wittendorf - SC Kaltbrunn 4:0

Tore: 1:0 P. Haug – 2:0 K. Hug – 3:0 P. Haug – 4:0 F. Scarpa

In der ersten Halbzeit ging es hin und her wobei Torchancen eher Mangelware waren. Als kurz vor dem Halbzeitpfiff die Gäste einen Elfmeter zugesprochen

bekamen ging jeder davon aus das man mit einem Rückstand in die Pause gehen würden. Doch Timo Bronner konnte den Elfmeter sicher halten und den Konter einleiten der zur Halbzeitführung führte. Der Ball kam zu Fabio Scarpe der Patrick Haug bediente. Dieser lies es sich nicht nehmen per Kopfball die Führung zu erzielen.

Nach der Pause spielte Kaltbrunn wiederrum gut mit konnte aber keine Torchancen erzwingen. Nun nahm der SVW wieder in die Hand und konnte durch Kevin Hug, nach sehr gutem Zuspiel, mit 2:0 in Führung gehen. Der überragende Patrick Haug lies kurz Zeit später dem Gästetorwart keine Chance und überwand ihn mit einem satten Schuss unter die Latte.

Das war die Entscheidung und der SVW konnte durch Fabio Scarpa sogar noch zum 4:0 erhöhen. Nach einem Freistoß von Sandro Bossert kam der Ball zu Fabio Scarpa der zum 4:0 Endstand einschob.

Somit ist der SVW 3 Spieltage vor Schluss nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen.

Vorschau:

Sonntag 22.05.2016

15.00 Uhr

SV Wittlensweiler – SV Wittendorf

15.00 Uhr

SV Marschalkenzimmern – SV Wittendorf II

B- Jugend Bezirksstaffel

SGM Wittendorf - SGM Tahlheim 4:1

Nach drei Niederlagen in Folge musste gegen die SGM Tahlheim wieder was zählbares her um unseren guten dritten Platz nicht zu gefährden.
In der ersten Hälfte waren wir nicht so überlegen wie wir uns das gewünscht hatten. in der 19. Minute konnte Luca Hass nach einem schönen Zuspiel von Luis Pfau das wichtige 1:0 erzielen. In der Folge sah man einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Mit dem Halbzeitpfiff viel dann der nicht unverdiente Ausgleich für die SGM Tahlheim.
Schon 2 Minuten nach Wiederanpfiff ging unser Kapitän Rafael Franz mit gutem Beispiel voran und traf mit einem sehenswerten Distanzschuss zur erneuten Führung. Darauf hin wurde das Spiel immer einseitiger und wir konnten den Gegner gut vom eigenen Tor weg halten. Nur 6 Minuten Später konnte Dominik Schillinger einen seiner Flankenläufe direkt zum 3:1 nutzen. Wir hatten noch viele Chancen mit denen wir aber sehr fahrlässig umgingen und so dauerte es bis zur 70. Minute ehe wiederum Dominik den 4:1 Endstand erzielte.

Nächstes Spiel: 29.05.2016 SGM Nordstetten - SGM WIttendorf

SV Wittendorf – TSF Dornhan 5:2

Tore: 1:0 P. Haug – 2:0 S. Bossert – 3:0 S. Ruoff – 4:0 S. Bossert – 5:1 S. Bossert

In furiosen 14 Minuten legte der SVW den Grundstein für den Halbfinaleinzug. In der 26. Minute brachte Patrick Haug die Wittendorfer mit 1:0 in Führung. Sechs Minuten später war dann Torjäger Sandro Bossert zur Stelle und konnte auf 2:0 erhöhen. Als wiederrum 5 Minuten später Sebastian Ruoff auf 3:0 und Sandro Bossert in der 40. Minute auf 4:0 erhöhte, glaubte jeder an die Sensation gegen den Bezirksligisten.

Kurz vor der Pause konnte unser ehemaliger Trainer Timo Rath zum 4:1 verkürzen. In der zweiten Halbzeit liessen es die Wittendorfer etwas gemütlicher angehen und so kam Dornhan zu einigen Chancen die ungenutzt blieben. Es dauerte bis zur 89. Minute ehe sich Sandro Bossert erneut in die Torschützenliste eintragen konnte und zum 5:1 erhöhte. Dornhan konnte ebenfalls noch einen Treffer verbuchen so das der 5:2 so auch in Ordnung ging.

Im Halbfinale stehen wir am 11.05.2016 / 18 Uhr dem Bezirgsligatabellenführer aus Freudenstadt entgegen.

SV Wittendorf – SG Herzogsweiler 2:1

Tore: 1:0 K. Hug – 2:0 S. Bossert

Nachdem furiosen Pokalspiel wollte man auch in der Liga einen Sieg landen um die Tabellenführung nicht abzugeben. Gegen eine gut mitspielende Mannschaft aus Herzogsweiler wusste man beim 2:1 Heimsieg auch zu überzeugen. Winterneuzugang Kevin Hug bracht den SVW in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Pause konnte Sandro Bossert auf 2:0 erhöhen. Die Gäste kamen in der Nachspielzeit noch auf 2:1 ran aber der Schiedsrichter pfiff danach sofort ab.

Somit ist man weiterhin Tabellenführer.

SV Wittendorf II – Spvgg Lossburg 1:5

Tor: Rik Heinzelmann

Leider gab es für unsere Zweitvertretung kein positives Ergebnis aus dem Derby gegen Lossburg.

 

Vorschau:

Sonntag 01.05.2016

15.00 Uhr Phönix Pfalzgrafenweiler – SV Wittendorf

15.00 SC Besenfeld – SV Wittendorf II